Seit dem Jahr 2005 wird jedes Jahr am 17. Mai der Internationale Tag gegen Homophobie (IDAHOBIT für „International Day Against Homophobia, Biphobia, Interphobia and Transphobia“) begangen. Damit wird Respekt gegenüber allen LSTBIQ* Menschen gezeigt. Das Datum wurde bewusst gewählt. Am 17. Mai 1990 wurde Homosexualität von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) aus dem Diagnoseschlüssel für Krankheiten gestrichen. Dadurch wurde die Möglichkeit genommen, sich auf scheinbar medizinische oder wissenschaftliche Begründungen für die Diskriminierung homosexueller oder bisexueller Menschen zu berufen.

Wir als Netzwerkstelle UNTERNEHMEN VIELFALT wünschen uns für die Zukunft mehr Toleranz, Offenheit und keine Diskriminierung gegen LSTBIQ* Personen.